Hier stehen alle Informationen zum Projekt in Basel

https://www.beimnamennennen.ch/basel

 

Hier geht es zur Fotogalerie

Aktion zum Flüchtlingstag 2020
Beim Namen nennen –
38 739* Opfer der Festung Europa

Samstag, 20. Juni, 12:00 bis Sonntag, 21. Juni 12:00 (24 Stunden durchgehend).

Namen lesen

Wir lesen die Namen der Verstorbenen seit 1993 vor und nennen die Umstände ihres Todes. Immer zur vollen Stunde gibt es Musik, Worte, Stille, Performance und anderes.

 

Namen schreiben

Wir schreiben die Namen und Todesumstände der seit 1993 verstorbenen Menschen auf Stoffstreifen und hängen diese an einer Schnur rund um die Offene Kirche Elisabethen und an den Zaun des Pfarrhauses (neben der Kirche, Richtung Bankverein).

 

Briefe schreiben

Für jede verstorbene Person schreiben wir kurze Briefe von Hand an den Bundesrat, mit Kopie an die EU. Damit würdigen wir alle Verstorbenen und protestieren gleichzeitig gegen ihren Tod. Ziel sind 38 739 Briefe.

 

Flyer zum herunterladen

Filmvorführung "Neuland"

Im Rahmen des Projekts "Beim Namen nennen" zeigen wir am Sonntag Nachmittag 2x den Dokumentarfilm Neuland. Der Film begleitet junge Migranten während der zweijährigen Schulzeit in der Integrationsklasse Basel auf ihrem ungewissen Weg in eine hoffentlich bessere Zukunft – in einem für sie unbekannten Land mit einer fremden Sprache und Kultur.


Anschliessend Diskussion mit Christian Zingg (seit 1991 Lehrer an der IBK)


ACHTUNG: Die Platzzahl ist beschränkt, pro Vorführung sind nicht mehr als 30 Personen zugelassen.

Ort: Refektorium, im Pfarrhaus, Elisabethenstrasse 10.

Unser "Wort zum Alltag"

Jeden Montagmorgen neu

Wort zum Alltag

›› mehr

Projekt "Beim Namen nennen"

Hier steht alles zu diesem wichtigen Projekt im Juni von 40 Organisationen und Einzelpersonen aus dem Flucht-/Asylbereich
›› mehr

Aktuelle Veranstaltung

  • 05.08 - 01.09.2020
  • Ausstellung: Mutter Teresa und die Armut des Westens

    Gezeigt wird die Gegenüberstellung der (materiellen) Armut in Indien und der (spirituellen/materiellen) Armut in Europa und Nordamerika. Ausstellung des Antikriegsmuseums der Friedensbibliothek der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg.

    Vernissage: ...

    mehr

    mimiko

    mittwoch mittags konzerte

    Jeden Mittwoch, 12.15-12.45

    Dieses Jahr auch im Juli!

    mehr

    PROJEKT

    FRAU-SEIN

    FRAU-SEIN ist das Projekt für geflüchtete und asylsuchende Frauen. Jeden Dienstag geöffnet von 10 bis 12 und 14 bis 16 Uhr.

    Ab dem 8. Juni wieder offen.

    ›› mehr

    Projekt

    DA-SEIN

    ist ein Tagestreff Mittwoch bis Freitag 16 bis 21 Uhr und Samstag 14 bis 17 Uhr für Geflüchtete.

    Ab dem 8. Juni wieder offen.

     

    ›› mehr

    Mieten Sie die Kirche

    Rent a church!

    ›› mehr

    Projekt

    KoFfF beim SRK Basel

    Die Koordinationsstelle Freiwillige für Flüchtlinge Basel  ist seit dem 1.1.2020 beim Roten Kreuz Basel zuhause.

    ›› mehr

    Projekt

    Basel im Gespräch (BiG)

    Gespräche in der Mitte der Kirche zu Themen, die in Basel wichtig sind. Mit stets offenem Publikumsmikrophon. 

    ›› mehr